Logo Polskiego Radia
Print

Weißrussen stehen Schlange für Arbeit in Polen

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 11.10.2018 13:54
Die Beschäftigung von weißrussischen Bürgern in polnischen Unternehmen stieg in der zweiten Jahreshälfte 2018 von 2,6 Prozent auf 8,3 Prozent.
pixabay.com

Die Beschäftigung von weißrussischen Bürgern in polnischen Unternehmen stieg in der zweiten Jahreshälfte 2018 von 2,6 Prozent auf 8,3 Prozent. Das geht aus der Analyse von Personal-Service hervor. Der Firma nach soll dieser Trend auf dem polnischen Arbeitsmarkt zunehmen. Jedes zehnte Unternehmen in der Fertigungsindustrie wolle demnach in naher Zukunft nach weißrussischen Arbeitern suchen.

In Polen stehen Weißrussen immer öfter Schlange für Arbeit, weil sie wie Ukrainer im Rahmen eines vereinfachten Arbeitsverfahrens nach Polen kommen können. Und nach Angaben des Ministeriums für Familie, Arbeit und Sozialpolitik werden sie immer häufiger rekrutiert.

Auch das Ministerium erwartet, dass sich dieser Aufwärtstrend fortsetzen wird, obwohl es in den nächsten Jahren eher unwahrscheinlich ist, dass die Bürger eines anderen Landes als der Ukraine den polnischen Arbeitsmarkt dominieren werden. Die Arbeitsmarktanalyse zeigt auch, dass Weißrussen nach Ukrainern am gernsten angestellt werden, wenn es sich um Angestellte außerhalb der Europäischen Union handelt. An nächster Stelle sind Georgier, Moldauer und Armenier.

Bürger Weißrusslands sind in Polen hauptsächlich in Handel und Produktion tätig.

pap/ps

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A