Logo Polskiego Radia
Print

RABBINER HOMOLKA IST „VERSÖHNER DES JAHRES“

PR dla Zagranicy
Kamila Lutostańska Kamila Lutostańska 13.06.2018 10:36
Der Berliner Rabbiner und Hochschullehrer Walter Homolka wurde vom Polnischen Rat der Christen und Juden in Warschau zum „Versöhner des Jahres“ („Człowiek Pojednania“) benannt.
fot. Archiv PRCHIŻ

Der Berliner Rabbiner und Hochschullehrer Walter Homolka wurde vom Polnischen Rat der Christen und Juden (Polska Rada Chrześcijan i Żydów) in der St.-Anna-Kirche in Warschau zum diesjährigen „Versöhner des Jahres“ („Człowiek Pojednania“) benannt. Er werde für seinen Einsatz gewürdigt, dem christlich-jüdischen Gespräch neue Impulse zu geben: „Durch seine Forschungen und Veröffentlichungen, aber auch durch konkrete Projekte trug Rabbiner Homolka wesentlich dazu bei, unter jungen Menschen das Interesse für den jüdisch-christlichen Dialog zu wecken und die nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Polen zu stärken“, hieß es in der Laudatio. Die Ehrung wird internationalen Persönlichkeiten zuteil, die sich um die christlichjüdische Verständigung in Polen besonders verdient gemacht haben. Homolka ist Professor für Moderne Jüdische Religionsphilosophie mit dem Schwerpunkt „Interreligiöser Dialog“ an der Universität Potsdam. Der Preis wurde ihm am Sonntag in der St.-Anna-Kirche in Warschau verliehen.

Zu den früheren Preisträgern gehören Prof. John Pawlikowski, Rabbiner Michael Signer,

die Ordensfrau Mary O’Sullivan, Sir Sigmund Sternberg, der Augsburger katholische

Theologie Hanspeter Heinz und Rabbiner Abraham Skorka.

Info PRCHIŻ/Łuba

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A