Logo Polskiego Radia
Print

Polnische Journalisten kritisch zu November-Resolution des deutschen Journalistenverbands

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 06.12.2017 13:53
In dem Dokument vom 5. November 2017 hatte der Verband über fehlende Pressefreiheit und Erschwerungen für polnische Journalisten geschrieben.
pixabay.com/Public Domain/CC0

Kritische Worte des polnischen Journalistenverbands (SDP) zur Resolution des Verbands Deutscher Journalisten zur Pressefreiheit in Polen.

In dem Dokument vom 5. November 2017 hatte der Verband über fehlende Pressefreiheit und Erschwerungen für polnische Journalisten geschrieben. In einer nun veröffentlichten Antwort des Verbands polnischer Journalisten, erinnert SDP-Chef Krzysztof Skowroński daran, dass "alle Massenmedien in unserem Land in Anlehnung an demokratisch verabschiedete Gesetze und in Übereinstimmung mit den Regeln freier und unabhängiger Medien" funktionieren.

"Die Formulierung falscher Meinungen und ihre Verbreitung auf internationalem Forum ist ein Missbrauch, der die Beziehungen zwischen unseren Organisationen und zwischen unseren Ländern schädigt. Der Verband Polnischer Journalisten appelliert an die Kollegen vom Verband Deutscher Journalisten um journalistische Sorgfalt bei der Beschreibung der Situation in Polen" - lesen wir im Beschluss der Delegierten des Verbands Polnischer Journalisten.

niezalezna.pl/adn

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A