Logo Polskiego Radia
Print

Regierung nimmt Verfassung für Unternehmer ins Fadenkreuz

PR dla Zagranicy
Joachim Ciecierski 14.11.2017 13:37
Dabei handelt es sich um ein Gesetzespaket, das Gründern und Unternehmen das Leben erleichtern soll.
Photo: pixabay.com/CC0 Public Domain

Die Regierung nimmt heute die so genannte Verfassung für Unternehmer ins Visier. Dabei handelt es sich um ein Gesetzespaket, das Gründern und Unternehmen das Leben erleichtern soll. Einer der Eckpunkte des Pakets wird das Gesetzesprojekt zu den "Unternehmerrechten" sein, betont Vizepremier Mateusz Morawiecki.

"Die Verfassung wird fast gänzlich in der ursprünglich vorgeschlagenen Form in Kraft treten. Dennoch bedanken wir uns für alle Kommentare und Verbesserungsvorschläge. Dank ihnen wird das Paket eine gesellschaftlich akzeptablere Form haben und besser für die Unternehmer sein", so Morawiecki.

Das Gesetzepaket setzt sich aus Projekten zu Unternehmerrechten, dem Sprecher der kleinen und mittleren Unternehmen, der Zentralen Nachweistelle, der Teilnahme von ausländischen Unternehmern am Wirtschaftsumsatz in Polen sowie einem Gesetz, das alle vorherigen ins Leben ruft zusammen.

Die Regierung hatte die Annahmen des Gesetzespaketes vor knapp einem Jahr im südpolnischen Rzeszów vorgestellt.

IAR/adn

tags:
Print
Copyright © Polskie Radio S.A